Hervorgehoben

Herzlich willkommen!

Dieser Blog ist eine Plattform für allerlei Lichtblicke aus unseren Einrichtungen; für Geschichten, Begegnungen und Bilder, die trotz – oder gerade wegen – der Corona-Krise geschehen und entstehen. Die bisherigen Beiträge finden Sie auch mit der Kalenderfunktion.

Zur Registrierung geht es hier.

September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Diese Auslegung der Aussage des Propheten findet sich in einem Artikel der neuesten Ausgabe von Evangelisches Frankfurt und Offenbach zum Thema „Die geschlechtliche Vielfalt des Göttlichen“. Er passt zu einer interessanten Ausstellung des Bibelhauses und in eine Zeit, in der viel über das Gendern diskutiert wird – auch in Kirche und Diakonie. Und das häufig durchaus emotional, denn das Thema polarisiert und ist noch weit von einer gesamtgesellschaftlichen Akzeptanz oder gar einheitlichem Umgang damit entfernt. Eine differenzierte Diskussion aller Aspekte wäre wünschenswert!

Marc Care Love Logo

Dieses neue Projekt im Netz geht einmal ganz anders an das Thema Pflege heran: Es räumt mit typischen Vorurteilen auf und zeigt in kleinen Trailern Gegenbeispiele aus dem wirklichen Pflegealltag – und die sind richtig gelungen! Außerdem organisiert Marc, selbst Krankenpfleger und Pflegedienstleiter, mit vielen Unterstützern gerade ein Festival als Dankeschön für die Menschen im Gesundheitswesen. Anklicken der Webseite lohnt sich!

Open Air Gottesdienst & Grie Soss

im Rahmen der Grüne Soße Festspiele wird am Sonntag, 22. August 2021, 11 Uhr, auf dem Rossmarkt ein evangelischer Open-Air-Gottesdienst gefeiert unter dem Motto „Vielfalt leben in Gottes irdischem Garten“. Und natürlich gibt es vom 20. August bis 11. September noch viel mehr an Kulturellem und Kulinarischem – allem voran 7 legendäre Grüne Soße Festival-Abende! Und wer ist wieder mit dabei? Der Gewinner von 2019: Herr Salto, unser guter Geist aus der Geschäftsstelle 🙂 !

Aktion Freudentaumel

Die Mariengemeinde in Seckbach startete zu Ostern die Aktion „Worüber isch misch rischdisch freu…“ und da waren auch die Bewohnerinnen und Bewohner des Hufeland-Hauses gefragt. Eine kleine Auswahl der gesammelten Freudentaumel baumeln jetzt als Leihgabe an Schnüren in der Kapelle.

Ein sehr nachvollziehbarer Wunsch.
Hoffentlich kein frommer Wunsch 😉

Alle Vögel sind schon da!

C. Mühlbeck, Aquraellzeichnung

Und auch er hier, unser „Vogel des Jahres 2021“: Das Rotkehlchen. Schaut er sorgenvoll oder neugierig in die Welt? Die Interpretation liegt wie immer im Auge des Betrachters. Doch jeden Morgen stimmen er und seine Artgenossen ein fröhliches Gezwitscher an – das macht munter und zuversichtlich!

Test-Kapelle

Gewissenhafte Vorbereitung …
… und Durchführung der Testung.

Endlich hat es geklappt! Auch im Hufeland-Haus hat die Bundeswehr seit Anfang  März bei Corona-Tests von Besucher:innen und Mitarbeiter:innen unterstützt. Dadurch wurde die Belegschaft des Hauses deutlich entlastet. In der Kapelle, wo sich in normalen Zeiten die Bewohner:innen und Besucher zum Gebet treffen, leisteten die Soldaten gewissenhaft und freundlich ihren humanitären Dienst, für den sie fachlich besonders geschult wurden. Beide kennen sich in Fragen der „Abwehr“ jedoch bereits bestens aus: Der eine schützt im ABC-Abwehrbataillon 7, der andere in einem Dekontaminationszug Deutschland vor gefährlichen Katastrophen!